Kritisch

Neu: Kritisch

Kritisch ist ein Newsblog, der über kommunalpolitische Themen aus Südlohn sowie überregionale Themen informiert, berichtet und sie kommentiert.

Zum Blog...

Zu seiner Jahreshauptversammlung unter besonderen Umständen traf sich am Montagabend der SPD-Ortsverein im Wiegboldsaal von Haus Wilmers. Man hatte diesen Versammlungsort gewählt, weil dort der erforderliche Mindestabstand unter den Versammlungsteilnehmern eingehalten werden konnte.

Auch sonst stand dieses Treffen unter besonderen Vorzeichen: Die Wahl der Kandidaten und Kandidatinnen für die diesjährige Wahl zum Gemeinderat im September stand an. Außerdem konnte Ortsvereinsvorsitzender Dr. Joachim Musholt Werner Stödtke, den unabhängigen Bürgermeister-Kandidaten, begrüßen. Stödtke tritt bei der Bürgermeisterwahl im September unter anderem mit der Unterstützung der Orts-SPD an.

In seiner Vorstellung präsentierte sich der amtierende allgemeine Vertreter des Bürgermeisters und Amtsleiter in der Gemeindeverwaltung als Mann des Ausgleichs und der Sachlichkeit, zugleich als Verfechter des Leistungsgedankens: "Die politischen Diskussionen im Rat und in den Ausschüssen müssen sachorientierter werden. Wir müssen über die Parteigrenzen hinweg viel mehr zum Wohl der Bürger arbeiten."

Wahlleiter Richard Kassner vom SPD-Unterbezirk eröffnete anschließend die Kandidatenwahlen zum Gemeinderat und zur Reserveliste. Einstimmig wurden folgende Kandidaten für die insgesamt 13 Wahlbezirke der Doppelgemeinde gewählt - für Südlohn: Helga Brüning, Andreas Bone, Reinhard Funke, Joachim Musholt, Siegfried Reckers, Manfred Schmeing und Rudolf Terhörne. Für Oeding wurden gewählt: Hermann Artz, Rita Penno, Barbara Seidensticker-Beining, Sabrina Späker, Bernhard Späker und Wilhelm Wilting.

Die Reserveliste für den Gemeinderat umfasst 14 Plätze. Auf die Plätze 1 bis 6 wurden einstimmig gewählt: Sabrina Späker, Andreas Bone, Barbara Seidensticker-Beining, Rudolf Terhörne, Wilhelm Wilting und Siegfried Reckers.

Zum Abschluss der Generalversammlung bedankte sich der Ortsvereinsvorsitzende bei den Mitgliedern für ihren Einsatz: "Das ist in den heutigen Zeiten längst nicht mehr selbstverständlich."

Unsere Kandidaten Kommunalwahl 2020

Facebook Kritisch

SPD Kreistagsfraktion

Unterbezirk Borken

  • Nadine Heselhaus: "Der Landrat agiert unstrukturiert und konzeptlos!"

    KREIS BORKEN. Die Landratskandidatin der SPD traf sich mit Herbert Moritz vom Naturschutzbund (NABU) Gruppe Heek zum Gespräch über die aktuelle Umweltsituation. "Es gibt viel zu tun", betont Nadine Heselhaus. "Ich begreife Umweltschutz als Gemeinschaftsaufgabe. Ich bin Sozialdemokratin und werde als Landrätin deshalb auch alle Bereiche in die Betrachtung einbeziehen." Sollte Nadine Heselhaus gewählt werden, will Sie u. a. ein Konzept zur Verwendung unseres Wassers erarbeiten. "Ich erlebe viele Bereiche als unstrukturiert und konzeptlos. Das können wir doch besser! Und dafür werde ich sorgen." Um den Kreis zukunftsfähig zu machen, hält Nadine Heselhaus den Naturschutz für einen wichtigen Bestandteil. "Das Wasser wird knapp! Das kann nun wirklich niemand mehr ignorieren. Warum interessiert das unseren Landrat nicht?" kritisiert die Spitzenkandidatin der SPD.

  • Nadine Heselhaus will als Landrätin Jugend beteiligen

    KREIS BORKEN. Für die Landratskandidatin der SPD ist es wichtig, alle Bereiche in die Politik einzubeziehen. Dabei spielt die Bezirks-Schülervertretung eine wichtige Rolle. Denn sie stellt die Verknüpfung zwischen Schüler:innen und Politik dar. „Ich bin froh, dass die Bezirks-Schülervertretung meiner Einladung zu einem Gespräch gefolgt ist. Mir ist es wichtig, die Jugend einzubeziehen, denn auch für sie machen wir Politik und gestalten das Leben in unserer Heimat.“ Bei bester Laune wurde über die Möglichkeiten eines Jugendparlaments, eines Mitspracherechts in den Ausschüssen und der finanziellen Ausstattung gesprochen. Es wurde deutlich, dass sich die Bezirks-Schülervertretung Akzeptanz durch die Politik wünscht und aktiv am politischen Geschehen beteiligt werden will. „Genau das können wir uns alle doch nur wünschen. Engagierte junge Leute, die mitreden möchten. Es wäre fatal, diese bisher brach liegende Energie ungenutzt zu lassen. Die jungen Menschen müssen ernst genommen werden,“ betont die Landratskandidatin. Nadine Heselhaus will als Landrätin die Beteiligung der Bezirks-Schülervertretung umsetzen.

     

     

Ursula Schulte, MdB

  • Landwirtschaft mit oder ohne Zukunft Rhede.

    Aktuelles Jul 9, 2020 | 08:27 am

    Diesmal gab es keine Trecker auf den Straßen, um gegen die Berliner Agrarpolitik zu protestieren. Vielmehr trafen sich gestern der agrarpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Spiering und die ernährungspolitische Sprecherin Ursula Schulte mit VertreterInnen von Land schafft Verbindung (LSV) auf[…]

    Read more...
  • Sprechstunde am 7. Juli

    Aktuelles Jul 2, 2020 | 19:46 pm

    Read more...
  • Heute ist ein Tag der Freude.

    Aktuelles Jul 2, 2020 | 19:44 pm

    Die Grundrente ist beschlossen.Diese Entscheidung ist gleichzusetzen mit der Einführung des Mindestlohns. Wir zeigen mit der Grundrente Respekt vor der Lebensleistung gerade der Menschen, die wir in der Coronakrise als  Helden des Alltags bezeichnet haben. Es ist wichtig zu betonen,[…]

    Read more...
Zum Seitenanfang