Kritisch

Neu: Kritisch

Kritisch ist ein Newsblog, der über kommunalpolitische Themen aus Südlohn sowie überregionale Themen informiert, berichtet und sie kommentiert.

Zum Blog...

Zu seiner Jahreshauptversammlung unter besonderen Umständen traf sich am Montagabend der SPD-Ortsverein im Wiegboldsaal von Haus Wilmers. Man hatte diesen Versammlungsort gewählt, weil dort der erforderliche Mindestabstand unter den Versammlungsteilnehmern eingehalten werden konnte.

Auch sonst stand dieses Treffen unter besonderen Vorzeichen: Die Wahl der Kandidaten und Kandidatinnen für die diesjährige Wahl zum Gemeinderat im September stand an. Außerdem konnte Ortsvereinsvorsitzender Dr. Joachim Musholt Werner Stödtke, den unabhängigen Bürgermeister-Kandidaten, begrüßen. Stödtke tritt bei der Bürgermeisterwahl im September unter anderem mit der Unterstützung der Orts-SPD an.

In seiner Vorstellung präsentierte sich der amtierende allgemeine Vertreter des Bürgermeisters und Amtsleiter in der Gemeindeverwaltung als Mann des Ausgleichs und der Sachlichkeit, zugleich als Verfechter des Leistungsgedankens: "Die politischen Diskussionen im Rat und in den Ausschüssen müssen sachorientierter werden. Wir müssen über die Parteigrenzen hinweg viel mehr zum Wohl der Bürger arbeiten."

Wahlleiter Richard Kassner vom SPD-Unterbezirk eröffnete anschließend die Kandidatenwahlen zum Gemeinderat und zur Reserveliste. Einstimmig wurden folgende Kandidaten für die insgesamt 13 Wahlbezirke der Doppelgemeinde gewählt - für Südlohn: Helga Brüning, Andreas Bone, Reinhard Funke, Joachim Musholt, Siegfried Reckers, Manfred Schmeing und Rudolf Terhörne. Für Oeding wurden gewählt: Hermann Artz, Rita Penno, Barbara Seidensticker-Beining, Sabrina Späker, Bernhard Späker und Wilhelm Wilting.

Die Reserveliste für den Gemeinderat umfasst 14 Plätze. Auf die Plätze 1 bis 6 wurden einstimmig gewählt: Sabrina Späker, Andreas Bone, Barbara Seidensticker-Beining, Rudolf Terhörne, Wilhelm Wilting und Siegfried Reckers.

Zum Abschluss der Generalversammlung bedankte sich der Ortsvereinsvorsitzende bei den Mitgliedern für ihren Einsatz: "Das ist in den heutigen Zeiten längst nicht mehr selbstverständlich."

Facebook Kritisch

SPD Kreistagsfraktion

Unterbezirk Borken

  • Kreistagsfraktion wählte Fraktionsvorstand

    Am 06.10.2020 haben sich die gewählten Vertreter*innen der SPD für den Kreistag, gemeinsam mit dem Vorsitzenden Marc Jaziorski und dem Geschäftsführer Felix Höppner der SPD Kreis Borken zur konstituierenden Sitzung der Kreistagsfraktion für die neue Wahlperiode getroffen. Neben organisatorischen Themen, die bis zur Konstituierung des Kreistags anstehen, ging es vor allem um die Wahl des neuen Fraktionsvorstands.

    Die bisherige Vorsitzende Elisabeth Lindenhahn aus Raesfeld wurde in ihrem Amt bestätigt. Ihr zur Seite wählte die Fraktion Heiko Nordholt und Daniel Höschler zu stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Während Nordholt in diesem Amt bestätigt wurde, war es für das frisch gebackene Kreistagsmitglied Höschler eine Anerkennung seiner herausragenden Mitarbeit in den vergangenen Monaten.

  • Gewählte Vertreter*innen im Kreistag Borken!

    v. L. Barbara Seidensticker-Beining aus Südlohn, Daniel Höschler aus Bocholt, Nadine Heselhaus aus Raesfeld, Gerd Ludwig aus Borken, Gerti Tanjsek aus Bocholt, Otger Harks aus Stadtlohn, Elisabeth Lindenhahn aus Raesfeld, Heiko Nordholt aus Gronau und Ulrike Nitsch aus Vreden.

Ursula Schulte, MdB

Zum Seitenanfang