Kritisch

Neu: Kritisch

Kritisch ist ein Newsblog, der über kommunalpolitische Themen aus Südlohn sowie überregionale Themen informiert, berichtet und sie kommentiert.

Zum Blog...

×

Nachricht

Failed loading XML...

Wie Betriebe in der Region auf Herausforderungen wie den Fachkräftemangel oder die Digitalisierung reagieren, darüber informierte sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte bei einem Besuch der Firma Robers Leuchten in Südlohn. Das Familienunternehmen ist auf Sonderanfertigungen von Lampen und Leuchten verschiedener Art spezialisiert. Verkauft werden diese in alle Welt, auch Freizeitparks wie Disneyland gehören zu den Kunden. "Im Kreis Borken gibt es viele Unternehmen, die weltweit erfolgreich sind. Das müssen wir einfach noch besser vermarkten", so Ursula Schulte.

Die zunehmende Digitalisierung zeigt sich bei Robers Leuchten etwa in der Umstellung auf 3D-Drucker. Auch das Thema Fachkräftegewinnung spielt eine Rolle. 12 von 70 Mitarbeitern sind Auszubildende, mit denen die Firma auf Berufsorientierungsmessen aktiv um künftige Lehrlinge wirbt. Ursula Schulte betont die Bedeutung dieses Engagements auch in Zeiten der Digitalisierung: "Arbeitnehmer sind die entscheidende Ressource für Unternehmen. Ohne ihre Fähigkeiten kann es keine Entwicklung geben." Dabei biete insbesondere auch die duale Ausbildung gute Zukunftsperspektiven - für Arbeitnehmer und Betriebe gleichermaßen.

Facebook Kritisch

Unterbezirk Borken

17. August 2019

  • „Profil ,Rot pur‘ wird unsere Handschrift tragen“

    An einer Debatte dazu nahmen 30 Mitglieder und Gewerkschaftsvertreter mit dem SPD-Unterbezirksvorsitzenden Marc Jaziorski und Projektleiter Richard Kassner in Bocholt teilt. Die jungen Menschen, die am 1. August ihre Ausbildung begonnen hätten, geniessen die Wertschätzung der Genossen, hieß es. Freilich müsse sich dies auch „auf dem Konto bemerkbar machen“. Die 156 gekündigten Mitarbeiter der Eisengießerei Hulvershorn in Bocholt würden nicht alleingelassen: „Wir stehen an eurer Seite.“ Richard Kassner: „Das Fazit der Diskussion kann sich sehen lassen. Die Genossen hier vor Ort wissen, wo der Schuh drückt.“ Die Ergebnisse sollen sich als Anträge beim Landesparteitag der NRW-SPD wiederfinden. Kassner: „Rot pur trägt dann auch die Handschrift der SPD aus dem Kreis Borken.‘‘

  • "Rot Pur" Thema Wohnen

    Letzte Chance! Sei dabei!
    Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen unserer Kampagne "Rot Pur" findet morgen unsere letzte große Sommerdebatte in Gronau statt.

    Ob Mietwohnung oder Eigenheim – für viele Menschen wird es immer schwieriger bezahlbaren Wohnraum zu finden.
    Der Traum vom Eigenheim bleibt leider oft nur ein Traum.
    Hier wollen wir gemeinsam mit Euch ansetzen.

    Was können wir deiner Meinung nach besser machen?
    Welche guten Ideen habt Ihr zum Thema?

    Mach mit bei "Rot Pur" und diskutier mit uns!

    Thema: Wohnen
    Mittwoch, den 07.08.2019 um 19.30 Uhr
    SPD Bürgerbüro, Bahnhofstr. 28, 48599 Gronau

    Mehr Infos zu "Rot Pur" unter:
    www.nrwspd.de/zukunftsdebatte/

Ursula Schulte, MdB

Zum Seitenanfang