Kritisch

Neu: Kritisch

Kritisch ist ein Newsblog, der über kommunalpolitische Themen aus Südlohn sowie überregionale Themen informiert, berichtet und sie kommentiert.

Zum Blog...

Rita Penno ist die neue Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im SPD-Unterbezirk Borken. Die Südlohnerin aus dem Ortsteil Oeding tritt die Nachfolge von Gerti Tanjsek (Bocholt) an.

Mit deren Ausscheiden aus der Führungsposition ging am Freitagabend im Burghotel Pass bei der ASF-Vollversammlung im Beisein von Ursula Schulte, der SPD-Bundestagsabgeordneten aus Vreden und langjährigen Weggefährtin eine Ära zu Ende: Mehr als 20 Jahre - seit dem Januar 1997 - war Gerti Tanjsek für die Geschicke der Arbeitsgemeinschaft verantwortlich gewesen. Nun, anlässlich der Neuwahlen zum ASF-Vorstand, wurde Rita Penno als ihre Nachfolgerin einstimmig gewählt. Die scheidende Vorsitzende konnte im Verlauf ihres Rückblicks auf 20 Jahre ASF-Arbeit eine gewisse Wehmut nicht verhehlen, versprach aber, die neue Vorsitzende nach Kräften zu unterstützen. So bleibt sie dem ASF-Vorstand gemeinsam mit Mechthild Große Dütting (Gronau) als zweite Vorsitzende erhalten. Zur Schriftführerin wurde anschließend Ulrike Nitsch (Vreden) gewählt.

Insgesamt acht Beisitzerinnen komplettieren den neuen Vorstand: Claudia Biela (Borken), Heidi Buskase (Gronau), Kerstin Erkens (Bocholt), Elke Rybarczyk (Raesfeld), Uta Röhrmann (Bocholt), Birgit Schlautmann (Velen-Ramsdorf), Barbara Seidensticker-Beining (Südlohn-Oeding) und Inge Kunz (Bocholt).

Zur Person: Rita Penno wohnt in Oeding, ist 40 Jahre alt und Single. Die gelernte Erzieherin arbeitet in den Niederlanden bei einer Firma in der Fleischindustrie und ist dort auch Mitglied im Betriebsrat. Sie ist seit 15 Jahren in der SPD, seit sieben Jahren im Südlohner Gemeinderat und dort auch inzwischen seit fünf Jahren Fraktionsvorsitzende. In Oeding engagiert sie sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der öffentlichen Bücherei.

Facebook Kritisch

SPD Kreistagsfraktion

Unterbezirk Borken

  • Am Donnerstag trifft Politik auf Wirklichkeit

    Verbraucher*innen legen zunehmend Wert auf gesunde, nachhaltig produzierte Lebensmittel und es wird erwartet, dass die Landwirtschaft einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leistet. Gleichzeitig geben immer mehr landwirtschaftliche Betriebe auf, weil sie dem enormen Preis- und Wettbewerbsdruck nicht mehr standhalten. Über dieses Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichen Anforderungen an die Landwirtschaft und den Interessen der Landwirt*innen möchte ich am 17. Juni (19.00 Uhr) digital mit Ihnen ins Gespräch kommen. Für ein Impulsreferat konnte ich Maria Noichl (Bild), Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung des Europäischen Parlaments, gewinnen. Außerdem dabei: Silke und Hubert Bengfort, die einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb in Vreden-Wennewick führen, sowie Nadine Heselhaus, SPD-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Borken II. Interesse?

    Hier ist der Link https://mdb-zlt.my.webex.com/mdb-zlt.my/j.php?MTID=m4f72f9b72f56ac79a6191276c2bc81b7

     

     

     

  • Einladung zur nächsten Folge "Hand auf's Herz" mit Dr. Rolf Mützenich MdB

    zur Online-Veranstaltung ihrer Serie "Hand auf's Herz" am 26.05.2021 um 18 Uhr zum Thema "Sozialdemokratische Außen- und Sicherheitspolitik in der Krise"mit Dr. Rolf Mützenich MdB - Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und Spitzenkandidat in NRW lädt Bundestagskandidatin Nadine Heselhaus herzlich ein.

    Die Videokonferenz ist öffentlich, alle können sich ohne Anmeldung einwählen. Die Zugangsdaten sind auf der Homepage www.nadine-heselhaus.de und auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht.

     

     

     

     

Ursula Schulte, MdB

Zum Seitenanfang