"Steigende Grundstückspreise für die Bürger und wachsende Schuldenlast der Gemeinde Südlohn, das sind die Folgen einer verfehlten Grundstücks- und Flächenpolitik in der Vergangenheit", war die einheitliche Meinung der Anwesenden auf der öffentlichen SPD-Vorstandssitzung am 10.04. im Gasthaus Nagel. 
"Wir fordern alle Verantwortlichen auf, das negative Schauspiel zu beenden", so der SPD Vorsitzende Dr. Joachim Musholt.
Kritisch diskutierte die Versammlung die Tagesordnungen von Rats- und Ausschusssitzungen, die wesentlich vom Bürgermeister festgelegt werden. "Mir scheint", so Musholt, "dass die Punkte des öffentlichen Teils von Sitzungen immer weniger und die des geheimen Teils immer mehr werden. Was nicht öffentlich ist, bestimmt die Gemeindeordnung und nicht der Bürgermeister. Die Öffentlichkeit hat ein Recht über die Gemeindepolitik informiert zu werden. Ob z.B. Windkrafträder auf Gemeindegebiet gebaut werden oder nicht, muss öffentlich diskutiert werden".
Die SPD-Fraktion hat zur nächsten Ratssitzung zum Thema Energiepolitik einen Antrag eingebracht. Wir wünschen uns eine perspektivische, überparteiliche Diskussion.