SPD-Mitglied Willy Wilting brachte es auf den Punkt: "Die SPD muss die Themen im Ort ansprechen und öffentlich machen, die die Menschen wirklich bewegen" und stieß dabei auf breite Zustimmung der Mitglieder der SPD-Ortsvereinsversammlung im Burghotel Pass, zu der der SPD-Vorsitzende Dr. Joachim Musholt in dieser Woche auch Neumitglieder begrüßen konnte.

So diskutierte die Versammlung dann auch eifrig über die Themen Kindergarten und Schulbedarf, die Verschuldung der Gemeinde, Straßen- und Wirtschaftswegebau, Bebauung und Wohnungsbaupolitik. "Die Gemeinde braucht ein Schuldenmanagementkonzept, die Liquidität und Investitionsfähigkeit der Gemeinde ist gefährdet", so Dr. Musholt. Deshalb habe die SPD-Fraktion unter Führung von Rita Penno einen dementsprechenden Antrag an den Rat der Gemeinde Südlohn gestellt.

Kritisch diskutierten die Mitglieder über die Absicht der Stadtwerke Münster auf dem Gebiet der Gemeinde Südlohn im Venn neue Windkraftanlagen zu errichten. Eine dazu vorgelegte Expertise der Münsteraner widerspricht einem von der Gemeinde Südlohn in Auftrag gegebenen und beschlossenen Gutachten aus dem Jahre 2014, welches die Ausweisung eines Gebietes für Windkraftanlagen in der Nähe des Wennfelder Flughafens in Frage stellt. Die Mitglieder verlangten dazu Aufklärung durch die Gemeindeverwaltung.

Ausführlich diskutierten die Anwesenden über das Thema "demographischer Wandel und Altersarmut in der Gemeinde Südlohn". Dr. Musholt hatte zu diesem Thema Hubert Epping geladen, der von den Mitgliedern zu diesem Thema kritisch befragt wurde. Epping hatte eine Bauvoranfrage zur Bebauung der Festwiese in Oeding gestellt. Mit dieser Anfrage wolle er eine Diskussion über beide Ortsteile hinweg anstoßen. "Demographischer Wandel, Landflucht und Altersarmut fordern die kleinen Gemeinden zum Handeln auf", so Epping. "Es müssen alternative Lösungen für den Altbestand von Wohnhäusern geschaffen werden".

"Wir müssen perspektivisch und zukunftsorientiert denken", so der Ortsvereinsvorsitzende Musholt. Das gilt auch für andere aktuelle Fragestellungen. "Das nächste Thema, womit wir uns befassen, wird die Flüchtlingspolitik und der soziale Wohnungsbau in der Gemeinde Südlohn sein".
Regelmäßige Treffen der Mitglieder mit Vorstand und Fraktion sollen den Gedankenaustausch bereichern.